Hypnosepraxis - naturheilpraxis-balance Sylvia Prescher
  Ohrkerzenbehandlung
 


Bildergebnis für ohrenkerzenbehandlung

So funktioniert eine Ohrkerzen-Therapie und Behandlung

Eine Ohrkerzen-Therapie bzw. Behandlung dient nicht nur der Ohrhygiene, Ohrkerzen finden Anwendung und entfalten ihre Wirkung bei vielerlei Beschwerden.

Die Energiearbeit mit Körperkerzen ist ein altes, schamanisches Verfahren, um Blockaden, Missempfindungen und Störfelder im körpereigenen Energiefeld zu lösen. Ursprünglich stammen die Körperkerzen von den Amazonas-Indianern. Die Indianer gehören zu den Naturvölkern, die auch heute noch aus Baumrinde Trichter formen und sie mit heilenden Pflanzen füllen. Die Trichter werden im Zuge überlieferter Rituale auf schmerzende Stellen gestellt und mit getrockneten und gemahlenen Heilkräutern gefüllt. Durch das Verbrennen der Kerze entsteht ein Sog (Kamineffekt) der, zusammen mit dem Rauch der Kräuter, heilende Wirkung ausübt und bei körperlichen Schmerzen aber auch seelischen Problemen angewendet wird.

Ohrkerzen – Anwendung und Wirkung

So wirkt eine Ohrkerzen-Therapie bzw. Behandlung

Ohrkerzen-Behandlungen werden durchgeführt:

• bei Stress, 
  Nervosität,   Schlaflosigkeit,    Entzündungen
  und Schnupfen sowie Kopfschmerzen 

• bei Hörminderung, Ohren-, Kieferhöhlen- 
  und Stirnhöhlenentzündung

• zur allgemeinen Ohrhygiene

• bei Durchblutungsstörungen

• bei Wasserrückständen im Ohr

• bei Druck im Ohr (z. B. nach Flugreisen
   bzw. Liftfahrten)

• zur Entspannung

• zur Anregung des Sekretflusses

 
Bei der Verwendung der Heilkerze im Ohr wird die milde Wärme des Rauches mit den jeweils eingefüllten Kräutern mit Hilfe des Kamineffektes durch das Trommelfell Richtung Innenohr geleitet. Die Durchblutung wird gefördert, dadurch können Ablagerungen gelöst werden. Durch den im Ohr entstandenen Unterdruck kommt es zur Stimulierung des Sekretflusses und des kompletten Lymphflusses im Körper.